Gegen 1890 kaufte mein Urgroßvater Edmont Rabasse, gleichzeitig Hutmacher und Winzer, das Häuschen, in dem er lebte, sowie 3 ha umgebendes Land von seinem Arbeitgeber General Colonieu.

Sein Sohn Marcel Rabasse, Elektriker und Winzer, übernahm um 1925 das Land und fügte 5 ha Weinberge und Olivenhaine hinzu.

1950 heiratete meine Mutter Jeanine Rabasse Abel Charavin. Gemeinsam gaben sie ihrem kleinen Besitz eine neue Richtung und wurden 100% Winzer. Zu den Weinbergen von Cairanne fügten sie Weinberge meines Vaters aus Rasteau hinzu.

Der Besitz betrug nun ungefähr 20 ha. Die Richtung war bestimmt, der Flaschenverkauf entwickelte sich, und die Domaine begann bekannt zu werden..

1984 übernahm ich die Leitung. Mein Mann, Jean Paul Couturier arbeitete nicht auf der Domäne, stammte aber aus einer Winzerfamilie und kaufte für unseren Betrieb Weinberge in Plan de Dieu und in Violès.

1993 kehrte meine Tochter Laure in den Betrieb zurück.

Aktuell produzieren wir Cairanne (rot und weiß), Rasteau, Plan de Dieu, verschiedene Cötes du Rhone (rot, weiß, rose) und Vin de France. Alles in allem auf ca. 40 ha. Die Arbeit verteilt sich auf 5 Vollzeit- und 2 Teilzeitkräfte.

Ungefähr 50% verkaufen wir direkt ab Keller, 35 % gehen in den Export und 15% laufen über die Händler, Restaurants, Salons . . .